About Dusty

Grundlegendes über Dusty

Dusty ist ein kleines Appaloosa-Stutfohlen und wurde am 21.07.2016 in Tschechien geboren. Ihre besondere und einzigartige Fellzeichnung wird als „Volltiger“ oder auch „Leopard“ bezeichnet. Ein weiteres auffälliges Merkmal ist ihr blaues Auge, das andere Auge ist braun.

Sie ist ein extrem unerschrockenes Fohlen und steht allen Dingen neugierig gegenüber. Sie überrascht mich immer wieder mit ihrer Coolness und ihrer relaxten Art. Sie hat einen tollen, starken Charakter und wird sicherlich einmal ein verlässlicher Partner und Freund, der einem immer zur Seite steht. 

Woher habe ich Dusty?

Wie es manchmal im Leben so ist: Man sucht eigentlich gar nicht und plötzlich ist da dieses Fohlen.

Ich war damals wirklich nicht auf der Suche nach einem Fohlen, doch in einer Facebook-Anzeige habe ich die kleine Dusty gesehen und mich sofort verliebt. DIE musste es sein! Ein so tolles, außergewöhnliches und wunderschönes Fohlen habe ich noch selten gesehen.

Doch dann kam kurz die Ernüchterung! Das Fohlen stand in Tschechien. Na super! Aber mein Freund hat mir einen Ruck gegeben und so sind wir „nur mal zum Schauen“ dort hin gefahren. Und eigentlich war uns beiden von Vornherein schon klar: aus „nur mal schauen“, wird kaufen. Und so war es dann auch. Wir waren beide hin und weg von dem kleinen, gefleckten Tier! Absolut zutraulich und unerschrocken stand sie da, mit klaren und wachen Augen und irgendwie auch ein wenig frech. Absolut mein Ding!

Und lange hat es dann auch nicht gedauert, bis wir den Kaufvertrag unterschrieben und sie zu uns geholt haben. Die Fahrt mit Hänger bis nach Tschechien und zurück war zwar langwierig und müßig – auch für die Kleine – aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt und ich freue mich schon so sehr ihr beim Aufwachsen zu zusehen und später mit ihr arbeiten zu können!

Was sind meine Pläne mit Dusty?

Genaue Pläne möchte ich mir jetzt noch nicht machen. Sie soll erst einmal gesund und glücklich aufwachsen und ein starkes, kräftiges Pferd werden.

Allerdings habe ich vor mit 2 oder 2,5 Jahren dann leichte Bodenarbeit mit ihr zu machen. Ganz einfaches Training mit Körpersprache und spielerische Aufgaben. Damit sie schon einmal einen Bezug zu mir bekommt und später nicht aus allen Wolken fällt, wenn man plötzlich mit ihr arbeiten oder sie reiten will.

Angeritten wird sie dann erst viel später. Je nachdem, wie sie sich entwickelt und wie weit sie geistig schon ist, habe ich das mit ca. 4 Jahren geplant. Ich denke, das ist ein vernünftiges Alter, indem man ganz langsam und schonend anfangen kann.

Sowohl die Bodenarbeit, das Longieren, als auch das Satteln und erste Gehversuche unter dem Reiter möchte ich komplett selbst erarbeiten. Erst, wenn es um das „richtige“ Anreiten geht, wird Dusty zu einem erfahrenen Trainer kommen.

Ob sie klassisch oder im Westernbereich ausgebildet wird, weiß ich auch noch nicht so genau. Aber ich bin sowieso der Meinung, dass es nicht so wichtig ist, welcher Sattel auf dem Pferd liegt, sondern wie man mit ihm umgeht!

Woher kommt ihr Name?

Dustys kompletter und offizieller Name ist „Miss Cattail Dust“. Ihre Eltern heißen „Cinderellas Ciedy“ und „Queen Kathy Bandella“.

Ihre Züchterin hat ihr dann den Namen „Dusty“ gegeben und mir hat er auch ganz gut gefallen. Er ist kurz und prägnant. Er klingt zwar ziemlich männlich, aber Dusty ist ja auch eine taffe und starke Lady, von daher passt es auch ganz gut zu ihr.