About Lotti

Grundlegendes über Lotti

Lotti ist angeblich eine Old English Bulldog, wobei wir das nicht genau wissen, da wir sie aus einer Pflegestelle haben und es daher keine Zuchtpapiere für sie gibt. Sie wurde am 25.04.2017 in Deutschland geboren und ist ca. 0,56 m hoch (Schulterhöhe).

Sie ist ein sehr ausgeglichener und ruhiger Hund, der Alles und Jeden mag und sehr gut zu erziehen ist. Kurz gesagt: eine tolle Maus! Sie versteht sich mit allen Hunden und macht nie Stress. Ihr Fell ist übrigens rotbraun-weiß und recht kurz, daher benötigt sie im Winter oft ein Jäckchen, da es ihr sonst zu kalt ist. Lotti begleitet mich jeden Tag mit in den Stall und liebt meine vier Pferde. Am liebsten würde sie den ganzen Tag mit ihnen spielen und herum toben.

Ihre Vorgeschichte

Lottis Vorgeschichte ist wohl nicht so schön und ich kenne sie nur von Erzählungen. Sie wurde von einer Frau gehalten, die Lotti nur in einem Zimmer eingesperrt hatte und absolut nie mit ihr Gassi gegangen ist. Selbst die Nachbarn wussten nicht einmal, dass diese Frau einen Hund besitzt. So hat Lotti also ihr Dasein in diesem Zimmer gefristet, durfte nie raus und hatte auch nie Kontakt mit anderen Hunden. Bis jemand auf Lotti aufmerksam geworden ist und sie der Frau abgekauft hat, um sie zu retten. Die neue Besitzerin wollte Lotti sehr gerne behalten, hatte allerdings schon einen Hund, mit dem sich Lotti wohl nicht verstanden hat. Deshalb musste Lotti schon wieder in ein neues Zuhause und wurde in eine Art Pflegestelle gebracht. Hier war jedoch von Anfang an geplant, dass Lotti dort nicht ewig bleiben konnte.

Woher habe ich Lotti?

Wie es der Zufall nun einmal so will, war die neue Pflegestelle von Lotti eine gute Bekannte von mir, die ich jeden Tag im Stall sehe. Die Bekannte hat selbst schon einen Hund und so kam Lotti so gut wie jeden Tag mit in den Stall und dort habe ich sie auch zum ersten Mal kennen gelernt. Vom ersten Moment an mochte ich Lotti sehr gerne und habe sie von da an fast jeden Tag gesehen und konnte sie knuddeln und näher kennen lernen.

Lottis toller Charakter hat mir sofort gefallen und da ich sowieso gerne wieder einen Hund gehabt hätte, habe ich mit meinem Freund geredet und wir haben uns über viele Wochen hinweg alles gut überlegt, ob wir Lotti wirklich zu uns nehmen wollen. Auch während dieser Zeit habe ich mich immer mal wieder mit Lotti beschäftigt, konnte sie im Umgang mit den Pferden, Hunden und anderen Leuten im Stall beobachten und musste einfach feststellen, wie toll Lotti zu allen Lebewesen ist. Von da an war für mich klar, dass Lotti zu uns gehört. Und so kam es auch. An einem Freitag-Nachmittag nahm ich die kleine Maus einfach mit nach Hause und schon am nächsten Tag kauften wir sämtliche Sachen, die wir für Lotti benötigten. 

Lotti hat sich auch hervorragend bei uns eingelebt und es kommt mir vor, als wäre sie schon ewig bei uns. Seit sie bei uns ist, habe ich es keine einzige Sekunde bereut und Lotti macht mir jeden Tag aufs Neue Freude mit ihrer freundlichen und unbeschwerten Art.

 

Woher kommt ihr Name?

Vorher hieß Lotti wohl „Diva“, was ich persönlich überhaupt nicht hübsch finde. Außerdem passt es auch nicht wirklich zu Lotti. Die Frau, die Lotti freigekauft hat, hat sie dann in „Lotte“ umbenannt und in der Pflegestelle wurde aus „Lotte“ schnell „Lotti“. Den Namen „Lotti“ habe ich dann einfach so gelassen, da Lotti schon etwas darauf gehört hat und ich es zudem blöd finde einen Namen tausend Mal zu ändern.

Und Lotti ist schließlich ein ganz niedlicher Name, der auch zu ihr passt.