Das Equiteam – Doppellonge Pro Balance

Sicherlich wisst ihr ja schon, dass ich Bodenarbeit und das Longieren mit Siobhán sehr liebe und das auch fast jeden Tag mache.

Da ich eben so oft Longiere und Siobhán und ich hier sehr viel Spaß haben, hat es mich schon immer gereizt auch mal mit einer Doppellonge zu trainieren und zu arbeiten. Hier lassen sich ja auch Biegung und Stellung toll einbauen und da Siobhán gerne mal recht steif ist, dachte ich mir, dass das doch eine tolle Möglichkeit wäre.

Da ich schon seit längerer Zeit ein großer Fan vom Equiteam bin und deren Kappzaum bei uns fast täglich im Einsatz ist, lag es eben nahe, dass auch die Doppellonge vom Equiteam kommt. Außerdem mag ich das Biothane-Material super gerne und finde es extrem angenehm damit zu arbeiten 🙂 .

Kurzerhand habe ich mir also bei Equiteam eine Doppellonge ausgesucht und schon kurze Zeit später war sie da. Schon alleine die tolle, knallgrüne Farbe fand ich mega. In Kombination mit den goldenen Snaps sah das Ganze dann richtig edel und hochwertig aus. Wie gewohnt, hat sich das Biothane-Material sehr angenehm angefasst. Die Doppellonge ist schön weich, liegt also super in der Hand, passt sich toll an und ist super flexibel.

Dank der Snaps lässt sich die Doppellonge super schnell am Gebiss oder am Sidepull befestigen und schnell wieder entfernen. Also keine lästigen Schnallen, die man auf und zu machen muss. Die einzelnen Leinen lassen sich ebenfalls optimal durch den Longiergurt ziehen. Hier bleibt nichts hängen, hier reibt nichts, auch während des Trainings nicht! Das ganze Material ist einfach super verarbeitet 😉 .

Natürlich musste ich die Doppellonge dann auch gleich zusammen mit Siobhán ausprobieren. Und ich war echt begeistert! Zum einen, weil sich die Doppellonge so angenehm handhaben lässt, zum anderen wie toll und brav Siobhán alles mitgemacht hat. Sie schien echt richtig Spaß an der Arbeit mit der Doppellonge zu haben!

Zum Aufwärmen handhabe ich es übrigens immer so, dass ich Siobhán vom Boden aus „fahre“. So kann ich sie schön im Schritt aufwärmen und gleich ein paar Richtungswechsel und etwas Stellung mit einbauen. Sobald Siobhan dann aufgewärmt ist, wechsel ich die Position und stehe, wie beim normalen Longieren im Longierzirkel und lasse Siobhán um mich herum laufen.

Hierbei habe ich die äußere Longe um Siobháns Hinterhand laufen, die innere Longe verläuft ganz „normal“ durch den Longiergurt zu mir. Was mir auch noch sehr wichtig ist zu sagen: ich longiere – egal ob normal oder mit der Doppellonge – ausschließlich immer nur gebisslos mit dem perfekt sitzenden Kappzaum vom Equiteam. So bleiben meine Pferde schön weich im Maul 🙂

Hier erhältlich

⇒ bei Equiteam für 79,00 €

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.