Die neueste Innovation vom Equiteam – Die Equitrense

Heute möchte ich euch einmal die Equitrense vom Equiteam vorstellen.

Wer mir schon länger folgt, der weiß, dass ich ein großer Fan vom Equiteam bin und deren Produkte allesamt super finde. Ich besitze bereits auch schon einige Artikel aus deren Produktpalette. So zum Beispiel einen maßangefertigten Equizaum, eine Doppellonge Pro Balance, Zügel aus Biothane und nun eben auch die nagelneue Equitrense.

Die Equitrense ist die neueste Innovation aus dem Hause vom Equiteam und wird als extrem pferdefreundlich angepriesen. Wie beim Equizaum auch, hat man hier viele verschiedene Variationsmöglichkeiten. Die Farbe ist komplett individuell wählbar, man kann sie mit Schriften personalisieren lassen, die Beschläge aussuchen und sogar kleine Logos oder Bilder einarbeiten lassen. Die Möglichkeiten sind hier also sehr vielfältig!

Auch optionale Einsatzmöglichkeiten, wie ein Führring oder eine Kandarenfunktion lassen sich noch hinzufügen.

Grundsätzlich gibt es momentan vier verschiedene Modelle:

  • Equitrense Sidepull, welche eine gebisslose Zäumung darstellt
  • Equitrense Vario, mit der man sowohl gebisslos, als auch mit Gebiss oder mit Gebiss und Weiche reiten kann
  • Equitrense Classic, die einer klassischen Trense sehr ähnlich ist und sogar auf Turnieren zugelassen ist
  • Equitrense Emilia, bei der man den Nasenriemen verstellen und komplett heraus nehmen kann

Ich persönlich habe mich für die Equitrense Vario entschieden, da diese am vielfältigsten einsetzbar ist und man hier komplett frei zwischen gebissloser Zäumung und Zäumung mit Gebiss wählen kann. Daher werde ich in meinem Bericht natürlich verstärkt auf dieses Modell eingehen.

 

Hier noch einmal die serienmäßige Ausstattung der Equitrense Vario, damit ihr eine klare Übersicht bekommt:

  • Neck Patches
  • innovatives, pferdefreundliches Nasenpolster
  • Sidepullringe
  • Bithanger für Trensenfunktion
  • Weiche

Optional:

  • Führring (D-Ring) am Kinnriemen

„Die Equitrense Vario ist die richtige Wahl, wenn du sowohl mit Gebiss als auch ohne reiten möchtest oder deinem Pferd die Umstellung von der gebisslosen Reitweise zum Reiten mit Gebiss (oder umgekehrt) so angenehm und verständlich wie möglich machen möchtest. Du kannst die Equitrense Vario wahlweise als Sidepull oder als Trense oder als Trense mit Weiche benutzen. Bei der letztgenannten Variante schnallst du den kleinen Karabiner der Weiche in den Sidepullring und den großen Karabiner (Snap) in den Gebissring. Der Riemen, der zum Gebiss führt, ist längenverstellbar, so dass du nun einstellen und entscheiden kannst: soll auf Nase und Maul gleichermaßen eingewirkt werden oder auf die eine oder andere Art stärker?
Auch wenn du noch unruhig in der Handhaltung bist, hilft dir die Weiche, wenn du den Weg zum Trensenring möglichst lang einstellst, dass dein Pferd nicht sofort im Maul gestört wird. Der Umbau der drei Varianten der Equitrense Vario ist ein Kinderspiel und dauert jeweils nur wenige Sekunden.
Optional und gegen Aufpreis (+ 5 Euro) kann diese Equitrense mit einem Führring (D-Ring) am Kinnriemen ausgestattet werden.“

 

Doch was ist denn nun das Besondere an der Equitrense, das die Zäumung so extrem pferdefreundlich macht?!

Zum Einen besitzt sie ein besonderes Genickstück, das das empfindliche Nackenband des Pferdes dank einer Brückenkonstruktion (so genannte Neck Patches®) komplett frei lässt. Zum Anderen ist die Equitrense an der Nase besonders breit geschnitten und speziell gepolstert, sodass die oberhalb des Jochbeins austretenden Nerven nicht gereizt werden.

Diese beiden Innovationen sorgen dafür, dass das Pferd häufiger abschnaubt und sich schneller lösen lässt. Die Pferde laufen also deutlich entspannter und man kann die Trense durch die vielen verstellbaren Riemen perfekt an den Pferdekopf anpassen.

 

Hier habt ihr die Vorteile der neuen Equitrense nochmals auf einen Blick: 

  • kein Druck auf dem Nackenband des Pferdes dank innovativer Neck Patches®!
  • super soft gepolstert an Nase und Kinn, große Auflagefläche!
  • Tests haben ergeben, dass Pferde mit der Equitrense® früher und häufiger abschnauben und sich deutlich schneller lösen!
  • Polster ist an der Oberseite wasserundurchlässig, die Unterseite ist jedoch atmungsaktiv!
  • innovativer Schnitt des Nasenpolsters lässt Nervenaustrittsbahnen am Kopf des Pferdes frei!
  • alle Riemen beidseitig verstellbarer für perfekte Anpassung!

 

Kommen wir nun zu meiner persönlichen Erfahrung mit der Equitrense:

Zuerst einmal finde ich, dass sie wirklich sehr schick aussieht und sich allein schon durch den breiten Nasenriemen optisch von „normalen“ Trensen abhebt. Durch das Biothane-Material ist sie super pflegeleicht. Man benötigt hier also keine Lederpflege oder andere spezielle Mittel, um sie zu reinigen. Einfach mit Wasser abspülen und die Trense sieht aus wie neu! Für mich als putzfaulen Reiter einfach die perfekte Trense!

 

Außerdem mag ich das Gefühl von Biothane super gerne. Das Material fasst sich schön weich an, ist nachgiebig und passt sich somit perfekt an den Pferdekopf an! Das ist nämlich etwas, was ich bei manchen neuen Ledertrensen absolut nicht leiden kann, wenn sie noch komplett starr und fest sind.

Ich habe die Trense mittlerweile auch schon als gebisslose Variante und mit Gebiss ausprobiert. Sowohl draußen im Gelände, als auch in der Halle bei richtigem Training.

Meine Pferde, Lucky und Tari, haben die Trense sofort gut angenommen und sind beide sehr zufrieden damit gelaufen. Durch die tollen Verstellmöglichkeiten passt die Trense auch all meinen Pferden. Egal, ob Tari mit seinem sehr feinen Köpfchen oder meinem Lucky, der wirklich einen recht großen Kopf hat. 

Mit Lucky bin ich mittlweile schon mit und ohne Gebiss ins Gelände gegangen und jedes Mal lief er sehr zufrieden. Er ließ sich mit beiden Varianten problemlos kontrollieren und bei richtiger Anpassung an den Pferdekopf liegt die Trense sehr gut am Kopf und das Gebiss absolut ruhig im Maul. Es schlackert also nichts und man hat eine genaue Einwirkung auf das Pferdemaul.

Mit Tari habe ich mit der Trense in der Halle gearbeitet und war ebenfalls schon im Gelände. In der Halle habe ich sowohl die gebisslose als auch die Variante mit Gebiss ausprobiert. Auch hier gilt wieder dasselbe: durch die gute Passform liegt die Trense perfekt an Taris kleinem Kopf und es verschiebt sich absolut nichts.

Bei unserem Training hatte ich oft das Gefühl, dass er sich schön ans Gebiss streckt und vor allem bei der gebisslosen Variante lief er extrem zufrieden und wirkte sehr entspannt. Bei beiden Varianten hat er oft abgeschnaubt und ließ sich gut lösen.

 

Auch später bei Dusty kann ich mir die Trense sehr gut als Ausbildungstrense vorstellen. Man kann das Pferd mit der gebisslosen Variante ganz langsam an das Tragen einer Trense heranführen. Später mit Gebiss ist die Nutzung der Trense mit Weiche extrem von Vorteil. Die Weiche kann so eingestellt werden, dass das Pferd nicht sofort im Maul gestört wird und auf Nase und Maul gleichermaßen eingewirkt wird. Ich denke, dass das eine sehr gute Alternative für junge Pferde ist und sie so sehr schonend ausgebildet werden können!

 

Mein Fazit also: meine Pferde und ich lieben die neue Equitrense! Durch die verschiedenen Variationen ist sie sehr vielseitig einsetzbar und durch die auf beiden Seiten verstellbaren Riemen benötige ich nur eine Trense für all meine vier Pferde! Sie ist pflegeleicht, sieht schick aus und man kann mit der Equitrense auf jedes Pferd individuell eingehen. Sei es nun eben gebisslos, mit Gebiss oder mit Gebiss und Weiche!

Meine Pferde haben die neue Trense sehr gut angenommen und laufen schön zufrieden damit. Was wünscht man sich also mehr?

Ich kann die Trense also definitiv weiter empfehlen. Vor allem für Pferde, die oft mit Verspannungen im Nackenbereich kämpfen, wird die Trense eine Wohltat sein und ihr könnt euren Vierbeinern damit etwas richtig Gutes tun. Auch für Unentschlossene oder Reiter, die gern Abwechslung mögen, ist die Trense durch die drei Variationsmöglichkeiten perfekt!

Ein weiterer Pluspunkt: man kann die Equitrense komplett individualisieren, sodass es euer persönliches Schmuckstück wird!

Das könnte dir auch gefallen:

2 comments

  1. Hallo Daniela,
    welche Grösse hast du für die Equitrense Vario genommen.
    Die Kopfform passt ziemlich auf meinem Araber Haflinger zu.

    Liebe Grüsse
    Klaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.