Die Sache mit den Wallachen und Hengsten

Seit Neuestem stehe ich vor einer völlig neuen Fragestellung, über die ich heute einmal mit euch sprechen möchte.

Frage ich mich zu diesem Thema einmal im Stall oder sonst irgendwo durch, ernte ich peinlich berührtes Herumdrucksen oder gar ein verlegenes Schweigen.

Doch worum geht es?? Ganz einfach: um den Schlauch meines Wallachs. 

Der hing halt letztens mal so rum und als ich ihn mir einmal genauer ansah, dachte ich so bei mir: „Naja, der könnte auch sauberer sein“. Waschen oder nicht waschen. Das ist hier die Frage. An seinem Schlauch hängen schon getrocknete Rückstände in Fetzen herum, die ich vorsichtig mit der Hand abgepult habe. Auch eine dicke Bohne (Smegma) habe ich entfernt.

Aber sobald ich da weiter herum zupfe, zieht Tari seinen Schlauch wieder ein. Wie eine dicke Schnecke, die sich schnell wieder in ihr Häuschen zurück zieht :mrgreen: 

In der Natur ist die Sache ja ganz klar. Alleine durch den Geschlechtsakt wird da der Schlauch des Hengstes immer mal wieder „gereinigt“. Doch wie sieht es nun bei unseren domestizierten Jungs aus? Wie ich erfahren habe, säubert bei uns im Stall kaum jemand den Schlauch seines Wallachs.

Ich selbst handhabe es bei meiner Stute beispielsweise so, dass ich alle paar Monate ihre Zitzen mit einem Babyöl-Feuchttuch säubere. Das reicht aber auch. Mehr mache ich da nicht.

Auch im Internet liest man nun verschiedene Meinungen. Die einen sagen, man sollte den Schlauch durchaus immer mal wieder reinigen. Es stinkt ja sonst auch irgendwann und ist unhygienisch. Andere wiederum warnen davor den Schlauch zu waschen, da man die natürliche Flora zerstört und bei grober oder falscher Behandlung einiges verschlimmern/verletzen kann.

Tja, und nun?! Ich habe für mich nun beschlossen, dass ich Taris Schlauch nur „reinigen“ werde, wenn er ohnehin ausgeschachtet ist. Dann werde ich Bohnen und alte, trockene Fetzen entfernen. Sollte ich Tari einmal waschen, werde ich nur mit bloßen, warmen Wasser ein wenig unten herum durch spülen. Das war’s dann auch. Mehr werde ich hier an dieser Stelle nicht machen, da auch ich finde, dass man da einfach nicht zuviel herum spielen sollte. Zumal es die Jungs ja eh nicht so gerne mögen und alles wieder einziehen.

Ausnahmen sind natürlich extrem verschmutzte Schläuche. Oder medizinische Gründe.

Nun erzählt mal! Wie handhabt ihr dass den bei eurem Wallach oder Hengstmanieren? Putzen ja oder nein??

Das könnte dir auch gefallen:

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.