Lass‘ die anderen reden…

„Lass‘ die anderen reden…“. Diesen Satz sagt mir mein Freund eigentlich ganz schön oft. Aber das ist gar nicht so leicht, zumal man sich diesen Leitsatz quasi täglich in den Kopf rufen muss.

Als Pferdebesitzer wird man sehr, sehr oft mit den Meinungen bzw. Gerede anderer konfrontiert. Momentan ist das Thema durch meinen verletzten Tari ziemlich aktuell. Fast täglich bin ich damit beschäftigt meinen Tari vor anderen zu verteidigen und mich für meine Entscheidungen zu rechtfertigen. 

Ständig muss ich mir anhören, dass ich Tari doch lieber weggeben soll. Dass er sowieso nichts mehr wird und dass ich mich beim Pferdekauf habe besch….. lassen. Und trotzdem habe ich immer zu Tari gehalten und jedem immer wieder von Neuem erzählt, dass er bleiben wird. So oder so! Ich habe versucht mich nicht verunsichern zu lassen und zu meiner Entscheidung zu stehen.

„Lass‘ die anderen reden“ ist hier nämlich genau das richtige Motto. Man kann zuhören, man kann mit den Leuten reden. Aber letztendlich muss man sich seine eigene Meinung bilden und auf sein Bauchgefühl hören. 

Aber nicht nur MIT einem, sondern auch ÜBER einen wird ja geredet! Wieso ich mir überhaupt ein zweites Pferd kaufe, wir ich mir so ein teures Pferd leisten kann und auch hier wieder das Thema: wieso ich so dumm war und mich habe veräppeln lassen beim Kauf von Tari. Und auch hier habe ich versucht weg zu hören und die Leute reden zu lassen.

Ich habe mich jetzt all die Wochen nicht beirren lassen und jeder hatte seine eigene, tolle Meinung zu Tari und unserer jetzigen Situation. Als nun letztens der Tierarzt da war, kam heraus, dass Tari KEINE Vorschäden hatte und wir nicht betrogen wurden. Und dass er wieder komplett gesund wird (wenn nichts Schlimmes passiert). Und all die Aussagen vom Tierarzt haben mich nur bestätigt und gezeigt, dass es sich gelohnt hat zu Tari zu halten und ihn zu verteidigen. Die Leute hatten hier eben Unrecht.

Was ich euch nun mit diesem Post sagen möchte: die Leute werden immer reden! Über euch, gegen euch oder eure Entscheidungen in Frage stellen. Lasst euch nicht verunsichern, denn ihr habt eure Entscheidungen aus guten Gründen getroffen. 

In diesem Sinne: Lasst‘ die Leute reden! 😉 

Das könnte dir auch gefallen:

4 comments

  1. Oh ja das ist so schwer…. ich weiss genau was du meinst, und das obwohl ich eigentlich in einem netten STall mit den meisten wirklichen tollen Leuten stehe. Magst du mir mal eine E-Mail schreiben? Habe deinen Blog heute entdeckt und bin fasziniert…. :=)
    Hast du zufällig deine Tinkerstute aus einem Ferienhofbetrieb aus dem Emsland?

    1. Ja, mein Stall ist eigentlich auch super nett, aber geredet wird halt immer und überall im Leben. Und da darf man sich einfach nicht unterkriegen lassen 🙂

      Du kannst mir gerne auch eine Mail schreiben an: info@ponygeplauder.de 😉

      Und es freut mich natürlich rießig, dass dir mein Blog gefällt und ich hoffe, dass du ab und zu mal wieder vorbeischaust. Meine Tinkerstute stammt übrigens aus Irland und ist eine echte Irin.

      Liebe Grüße
      Daniela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.