Luckys Hufrollenbefund – Die Behandlung

So, heute war es nun soweit: der Tierarzt war da und Lucky hat seine Einspritzungen bekommen 💉.

Vor ein paar Tagen hatte ich euch ja etwas zu Luckys Situation erzählt und erklärt, dass mein Tierarzt und ich uns aufgrund Luckys Hufrollenentzündung für eine Behandlung mit Hyaluron und Osphos entschieden haben☝🏻. Diese hat Lucky heute nun erhalten. Ich fand es sehr interessant bei der Behandlung zuzuschauen und Lucky hat es super brav gemacht. Da der Tierarzt das Hyaluron exakt in den Gelenkspalt spritzen muss und das Pferd dabei nicht wackeln darf, haben wir Lucky sediert.

Anschließend wurde eine kleine Fläche oberhalb des Kronrands rasiert und dort die Spritze gesetzt. Zuerst wurde Cortison injiziert, danach dann das Hyaluron. Dies bildet nun eine Art „Puffer“ zwischen den Gelenken und verhindert Reibung bzw. lindert den Schmerz etwas.

Lucky hat nun zwei Tage Boxenruhe und trägt solange auch zwei Verbände an den Beinen. Nach den zwei Tagen dürfen die Verbände ab und Lucky wieder ganz normal auf die Koppel ☺️. Da Lucky sowieso schon sediert war, haben mein Tierarzt und ich beschlossen auch gleich noch Luckys Zähne zu machen. Das war nämlich auch mal wieder nötig 🙊.

Zu guter Letzt bekam Lucky noch das Osphos direkt in den Brustmuskel injiziert. Das ist ein sogenanntes Bisphosphonat und bindet Calcium um Irritationen im Knochenstoffwechsel zu beruhigen. Die Wirkung entfaltet sich allerdings erst nach 6-8 Wochen. Das heißt wir müssen jetzt Geduld haben und es wird sich erst in ein paar Wochen zeigen, ob es Lucky hilft 🤷🏼‍♀️.

Lucky hat die Behandlung gut überstanden und war nach zwei Stunden wieder hellwach und durfte seine verdiente Mahlzeit mampfen 😊. Ich bin extrem gespannt, wie sich alles in den nächsten Wochen entwickeln wird und ob man eine Verbesserung bemerkt. Ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden 💪🏻.

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.