Roeckl Winter-Reithandschuh Whitehorse

Ich bin ja eine ziemliche Frostbeule und dementsprechend habe ich gute, warme Handschuhe für den Winter gesucht. Die Schwierigkeit für mich war hier, dass der Handschuh so warm wir nur irgend möglich sein musste, aber eben auch nicht zu dick, damit man beim Reiten noch genügend Gefühl im Zügel hat.

Schließlich bin ich dann auf die Roeckl Whitehorse gestoßen und wollte sie einmal ausprobieren.

Aussehen & Qualität

Die Handschuhe sind relativ schlicht und in schwarz gehalten. Besonders gut gefällt mir, dass sie so schmal geschnitten sind und man somit keine rießen Pranken bekommt.

Der elastische Bund am Handgelenk ist super, da hier kein Wind hinein ziehen kann und die Wärme im Gegenzug nicht heraus kann. 

Von der Qualität her finde ich sie auch empfehlenswert. Sie sind bei mir ausnahmslos jeden Tag im Einsatz und zeigen bisher keinerlei Gebrauchsspuren. Keine losen Fäden, Löcher oder kaputte Verschlüsse. Auch den Waschmaschinentest haben sie schon hinter sich und problemlos überstanden.

Funktionalität & Einsatz im Alltag

Wie oben schon erwähnt, sind die Handschuhe wirklich jeden Tag im Einsatz. Bisher konnte ich alle Aufgaben auch mit den Handschuhen sehr gut erledigen. Satteln, putzen, trensen und der Umgang mit Pferd sind alles kein Problem. Die Handschuhe sind gerade noch so „dünn“, dass man mit ihnen alles noch gut erledigen kann. 

Auch beim Reiten selbst haben sie mich nicht gestört. Man hat noch genügend Gefühl im Zügel und kann dem Pferd gute Hilfen geben. Natürlich nicht soooo genau, wie es ohne Handschuhe wäre, aber ich finde es so noch ganz gut. Viel dicker dürften die Handschuhe aber nicht mehr sein. 

Zusätzlich haben die Handschuhe an der Handinnenseite den Roeckl-Schriftzug aus Silikon für zusätzlichen Grip. So rutschen die Zügel auch nicht so leicht aus der Hand.

Die Handschuhe sind wasserdicht, winddicht und trotzdem atmungsaktiv. Alles in allem wirklich ein super Handschuh, der mir im Alltag ein guter Begleiter ist. 

Wenn ich dann allerdings mal für ein paar Stunden wirklich nur in der Kälte herum springe, dann spüre ich meine Finger doch irgendwann und die Kälte dringt so langsam in den Handschuh ein. Daher fürchte ich, dass er mir bei richtig saftigen Minusgraden auch nicht mehr helfen wird und ich noch dickere Exemplare benötige. Aber ich bin auch wirklich eine Frostbeule.

Falls ihr also noch guten Handschuhe für den Winter sucht, dann wären diese hier bestimmt etwas für euch!

 

Wo erhältlich:

⇒ z. B. beim Krämer für 54,90 €

 

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.