SHOWMASTER Relax-Massage-Striegel

Als ich für Tari seine neuen Putzsachen gekauft habe, bin ich unter anderem auf diesen Striegel gestoßen und fand ihn vom Aussehen her ganz interessant. So habe ich ihn einfach einmal mitgenommen und wollte ausprobieren, wie ihn meine Pferde denn so finden. Mit seinen beiden unterschiedlichen Seiten unterscheidet sich der Striegel ja zumindest optisch schon einmal sehr stark von einem normalen Striegel.

Ich habe mir davon gleich zwei Stück gekauft, damit jedes Pferd seinen eigenen Striegel hat. Beim Krämer gibt es ihn in vier verschiedenen Farben und ich habe mich einmal für blau und einmal für grün entschieden. Und Striegel kann man ja sowieso nie genug haben. Genauso, wie Stricke oder Halfter :mrgreen: 

Der Striegel hat zwei verschiedene Seiten: eine Seite besteht aus ganz viel kleinen und feinen Noppen, die andere Seite hat sieben „Rollen“, die super leicht und sanft über die Haut rollen. Beide Seiten haben eine Massagefunktion, jedoch eben auf unterschiedliche Weise. Während die Rollen sehr, sehr sanft sind und auch für empfindliche Pferdehaut geeignet sind, ist die andere Seite mit den kleinen Noppen schon deutlich gröber und funktioniert schon eher wie ein richtiger Striegel. Mit dieser Seite kann man das Pferd auch super reinigen und groben Schmutz oder Staub ganz leicht heraus „rubbeln“.

Benutzen kann man den Striegel wie einen Handschuh. Man schlüpft an einer Seite mit der Hand hinein und hat ihn so immer super im Griff. Er rutscht nicht so schnell aus der Hand und ist zudem super flexibel und weich. So passt er sich dem Pferdekörper immer optimal an.

Meine beiden Pferde lieben diesen Striegel richtig und vor allem jetzt zum Fellwechsel wirkt die Seite mit den feinen Noppen wahre Wunder. Man bekommt die losen Haare richtig super aus dem Fell heraus und das ohne viel Aufwand oder Kraft. Selbst, wenn man nur über das Fell streicht, nehmen die Noppen schon super viele Haare mit. Hier ist es auch von Vorteil, dass der Striegel aus Gummi ist, denn so bleiben die Haare richtig daran „kleben“.

Es ist vor allem sehr lustig zu sehen, wie meine beiden Pferde auf den Striegel reagieren. Tari liebt es, wenn man seinen Hals und seine Ganaschen mit den feinen Noppen bearbeitet. Er macht dann die Augen zu und hält mir seinen Hals richtig hin.

Siobhán hingegen mag es eher, wenn man ihren Popo und die Beine damit bearbeitet. Auch sie bevorzugt die Seite mit den vielen, kleinen Noppen. 

Dass beide Pferde gerade die gröbere Variante des Striegels bevorzugugen liegt aber, glaube ich, auch daran, dass sie gerade im Fellwechsel sind und der Striegel die losen Haare wunderbar entfernt und ihnen so ein bisschen Abhilfe verschafft.

Auf dem oberen Bild könnt ihr sehr gut erkennen, wie gut man die Haare mit diesem Striegel entfernen kann. Die einzelnen Noppen sammeln die Haare regelrecht zu einem Haar-Teppich zusammen, sodass man sie einfach nur abziehen muss und der Striegel ist wieder sauber und einsatzbereit.

Auch sonst ist der Striegel super pflegeleicht. Da er aus Gummi ist, lässt er sich sehr schnell und einfach reinigen. Ich bin echt begeistert von dem Striegel und wie oben schon erwähnt, mögen meine Pferde ihn auch sehr gerne.

Wenn das dicke Winterfell einmal weg ist, wird die Seite mit den Rollen bestimmt auch noch einmal ganz anders wirken. Ich denke einfach, dass die Rollen und deren Massage-Effekt momentan noch zu „leicht“ sind und die Wirkung nicht durch das dichte Fell hindurch kommt. Im Sommer finden die Pferde diese Seite dann bestimmt auch ganz toll 🙂

 

Wo erhältlich:

⇒ z. B. beim Krämer für 4,99 €

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.