Trainings-Tracker für Pferde: Die „Equilab“-App

Heute möchte ich euch einmal eine App für das Handy vorstellen und zwar „Equilab“. Ich habe die App mittlerweile nun schon öfter genutzt und getestet und finde sie wirklich gut gelungen. Die App ist eine Art Fitnesstracker für euer Pferd. Es funktioniert ähnlich, wie die Fitnessarmbänder und -uhren, die es mittlerweile zu Hauf für uns Menschen gibt 🙂 

„Equilab“ zeichnet mittels GPS die Bewegung eures Pferdes auf. So habt ihr einen guten Überblick über die zurückgelegte Strecke, die gerittene Zeit und sogar über die Gangartverteilung. Ihr seht also, wie viel ihr getrabt oder galoppiert seid, wieviele Pausen ihr eingelegt habt oder wie lang eure Aufwärmphase war. Ihr könnt also euer komplettes Training sehr genau nachverfolgen! Ich finde das sehr praktisch, vor allem für Pferde, die einem genauen Trainingsplan folgen müssen, weil sie in Turniervorbereitung sind oder sich im Aufbau nach einer Krankheit befinden. So hat man eine gute Übersicht, wieviel man mit dem Pferd im jeweiligen Training gearbeitet hat und ob man das Soll eingehalten hat.

  

Sogar die Geschwindigkeit, der ungefähre Energieverbrauch des Pferdes und die Strecke selbst wird aufgezeichnet. Die App ist also auch für Ausritte toll geeignet, da ihr in der App genau sehen könnt, wo ihr lang geritten seid. Wie oben schon erwähnt, wird das Ganze mittels GPS aufgezeichnet. Ihr benötigt also ein permanentes GPS-Signal. Es könnte sein, dass ihr zum Beispiel in eurer Reithalle kein allzu gutes Signal habt und dann sind die Daten der App ungenau oder sogar fehlerhaft. Bei mir hat es bisher immer super funktioniert, allerdings haben wir auch eine „offene“ Reithalle. Hier müsst ihr also einfach einmal testen, wie die App bei euch läuft.

Ein weiterer Tipp: je enger ihr euer Handy am Körper tragt, desto genauer ist die App. Versucht das Handy also in enge Hosentaschen oder sogar in solche Fitnessbänder für den Oberarm zu stecken. Je mehr Spiel das Handy beim Reiten hat (also zum Beispiel in schlackernden Jackentaschen), desto ungenauer ist das Ergebnis am Schluss.

Die App ist übrigens komplett kostenlos, was ebenfalls noch ein toller Pluspunkt ist. Ihr könnt in der App ein komplettes Profil anlegen, mit Daten über euch, euren Stall und sogar auch eure Reitbeteiligungen. Außerdem lassen sich auch mehrere Pferde und die Daten zu euren Pferden anlegen, sodass ihr alles auf einen Blick habt. Ein weiteres tolles Gadget ist, dass man die Eckdaten eines Trainings auch zusammen mit einem Bild exportieren und dann zum Beispiel bei Instagram hochladen kann 😆 So könnt ihr anderen auch gleich euer Training zeigen.

Ich finde die App wirklich toll und gut gelungen und es macht mir Spaß mein Training damit zu tracken. Es ist einfach auch super interessant seinen Ritt mal in Zahlen zu sehen und es lassen sich mehrere Trainings auch miteinander vergleichen und Statistiken erstellen! Probiert die App also ruhig einmal aus, vielleicht habt ihr genauso viel Spaß daran, wie ich :mrgreen: 

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.