Unser Wochenendkurs „How to train a Reining Horse“

So, hier kommt nun der ausführliche Bericht zu unserem Kurs vom letzten Wochenende. Es war dieses Mal irgendwie alles recht turbulent und mit ein paar Schwierigkeiten verbunden, aber letztendlich hat es mir wieder mega viel Spaß gemacht! Die Trainingseinheiten fanden jeweils zwei Mal am Tag am Vormittag und Nachmittag statt 💪🏻.

Tag 1: Naja, den Vormittag vom ersten Tag würde ich gerne streichen, denn wie ich schon in einem anderen Post erzählt habe, bin ich zusammen geklappt und musste meine erste Trainingseinheit ausfallen lassen 🙈. Am Nachmittag war ich wieder einigermaßen einsetzbar und bin zu einer Doppelstunde angetreten (um die Stunde vom Vormittag wieder aufzuholen). Thema war es zum Anfang Tari zu lockern und vor allem in der Schulter beweglicher zu machen. Dies haben wir mit sehr vielen Richtungswechseln erarbeitet und ihn schließlich auch auf dem großen Zirkel und im Galopp gelöst und schön „rund“ geritten. Tari lief großartig und hat toll mitgemacht, zum Schluss ging mir allerdings doch die Kraft aus, was der Bube kurz ausgenutzt hat und ich noch einmal die Zähne zusammen beißen musste 😆. Am Ende bin ich völlig erschöpft, mit rotem Kopf, aber dennoch glücklich abgestiegen 😍!

Tag 2: Auch hier war mein Kreislauf am Morgen ziemlich im A…. und ich hatte tatsächlich überlegt, ob ich überhaupt zum Kurs fahren soll und ob ich das durchhalte. Schließlich bin ich doch gefahren und konnte pünktlich am Vormittag zu meinem Training antreten. Anscheinend sah ich wohl nicht ganz so fit auf dem Pferd aus, ich habe mich ehrlich gesagt auch nicht gut gefühlt, aber dennoch konnte ich das Training durchziehen 🤩. Wir haben natürlich am Vortag angeknüpft und Tari zuerst wieder schön gelockert. Anschließend haben wir viel Galopp-Arbeit gemacht und darauf geachtet, dass Tari raumgreifend und energisch vorwärts läuft. Am Nachmittag bei der zweiten Einheit war Tari auch schon etwas k.o. und hier und da etwas mäkelig bzw. er hat angefangen etwas auszutesten 😏. „Muss ich wirklich…?“ Da ich mittlerweile auch schon wieder etwas kraftlos war, war es für mich recht schwierig konsequent zu bleiben. Mein Trainer hat das gemerkt und so haben wir Tari im Galopp und am langen Zügel einfach nur ordentlich vorwärts laufen lassen. Nach einigen Runden hat sich Tari von selbst wieder angeboten und wir konnten weiter arbeiten ☺.

Trotz meiner dämlichen Kreislaufprobleme waren es tolle zwei Tage und ich bin mehr als froh, dass ich beim Kurs mitgemacht habe 🌸. Ich habe wieder viele Tipps mitgenommen und Tari und mich hat es weiter voran gebracht. Ich freue mich schon jetzt auf den nächsten Kurs und kann dann hoffentlich wieder dabei sein 💖!

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.