Wiebke Saathoff: „Stallgeflüster – Die Wahrheit über Pferde und ihre Menschen“ + Gewinnspiel

Heute gibt es mal eine etwas andere Review für euch! Nämlich mal über ein Buch! Ich besitze bereits sehr viel Fachlektüre über Pferde, deren Gesundheit und die Ausbildung, aber dennoch habe ich irgendwie nie über eines dieser Bücher berichtet. Obwohl Fachlektüre doch sehr wichtig sein kann und vor allem auch helfen kann sein Wissen weiter zu entwickeln.

Heute soll es trotzdem nicht um Fachlektüre gehen, sondern um ein Buch, welches das Reiterleben und den Pferdealltag mit einem zwinkernden Auge beschreibt und uns Reiter auch ein wenig auf’s Korn nimmt. Ich persönlich liebe solche nicht ganz ernst gemeinten Bücher sehr und musste doch sehr oft lachen und schmunzeln als ich das Buch von Wiebke Saathoff gelesen habe. Ich habe mich und meine Pferde einfach an so vielen Stellen wieder erkannt und mich dabei ertappt, dass ich genau die gleichen Macken habe, wie viele andere Pferdebesitzer auch :mrgreen: 

 

Um euch ein bisschen neugieriger auf das Buch „Stallgeflüster – Die Wahrheit über Pferde und ihre Menschen“(*) zu machen, hier mal eine kleine Beschreibung zum Inhalt:

Sonnenuntergang. Meerestoben. Ein edles Ross im gestreckten Galopp. Und Sie verschmelzen mit diesem stolzen Tier, spüren das Kitzeln der wehenden Mähne auf dem Oberarm, das Salzwasser auf der Zunge und das Gefühl unendlicher Freiheit. Der große Traum eines jeden Pferdefreundes.

Dabei ging es zwischen Zwei- und Vierbeinern nicht immer so harmonisch zu. Kleine Steinzeitmädchen wollten die Rösser lieber verspeisen, als die Steinzeithöhle mit Wendytapeten zu schmücken, später wurden Pferde ausschließlich als Arbeitstiere und Sportgeräte gehalten.

Die Beziehung zwischen Pferden und Menschen bewegt sich heute zwischen Romantik und Wirtschaftlichkeit, zwischen Leidenschaft und Alltag, zwischen Glitzerstirnriemen und Misthaufen.

Wiebke Saathoff, seit ihrer Geburt bekennende Anhängerin des gemeinen Equus caballus und stolze Pferdebesitzerin seit 28 Jahren, berichtet aus den heiligen Pferdehallen und geselligen Reiterstübchen und gibt Einblicke in die großen Themen des Pferdemenschen wie die Stallsuche, die Betreuung des Pferderentners, die Arterhaltung oder auch die Kommunikation zwischen Pferd und Mensch. Sie klärt über das vielfältige Angebot des Pferdezubehörmarktes auf und erläutert wichtige Unterschiede bei den Reitweisen, portraitiert einige besondere Pferdepersönlichkeiten und lässt uns an ihrer ganz eigenen Evolution zum Pferdemenschen teilhaben.

Was ist so faszinierend an diesen felligen Veganern? Muss ich eifersüchtig sein, wenn meine Freundin von dem neuen Stallboy redet? Ist Reiten wirklich Sport? Was bedeutet es, wenn jemand einen »Kleinen Weideunfall« zu verkaufen hat? Wie funktioniert eine Pferdeklappe? Was kostet der Samen des teuersten Pferdes der Welt? Warum nannte Pizarro sein neues Rennpferd »Klassenerhalt«? Wie entsteht ein Zesel? Wieso suchen einige Pferdebesitzer einen Stall mit einem Pferdekarussel? Was sind Emscherbrücher Dickköppe?

Vergessen Sie Sorgen und Alltag, lassen Sie ihre Nüstern mit dem Eau de Chevaux durchströmen und treten Sie die Reise in den Mittelpunkt der Pferdewelt an!

 

Das Tolle an dem Buch ist, dass sämtliche alltägliche Situationen beschrieben werden, die einem Reiter und Pferdebesitzer eben so widerfahren können. Zum Beispiel das leidige Thema Stallsuche, Neid und Missgunst zwischen Reitern oder auch Missverständnisse zwischen Pferd und Mensch.

Mit nur 160 Seiten hat das Buch eine tolle Länge und ist ideal als kleine Urlaubslektüre oder jetzt im Herbst und Winter eben für ein gemütliches Wochenende auf dem Sofa. Man hat es also recht schnell durchgelesen und die Textgröße empfinde ich auch als sehr angenehm. Der Text ist relativ groß und sehr gut zu lesen. Ich habe das Buch in nur wenigen Tagen quasi verschlungen, weil es einfach so Spaß gemacht hat darin zu lesen und man immer wieder lachen musste.

Um das Buch immer mal wieder ein wenig aufzulockern sind auch tolle Illustrationen darin enthalten. Außerdem gibt es kleines Quiz am Ende des Buches, um zu testen, ob man ein „Pferdekenner“ ist. Auch ein Glossar über die wichtigsten, im Buch vorkommenden Begriffe ist mit dabei. Sowohl Quiz als auch Glossar richten sich aber eher an Neulinge in der Pferdewelt, da man als Pferdebesitzer eigentlich alles schon kennt.

Ich bin mir sicher, dass auch IHR euch darin wieder findet und das Ein oder Andere Mal lächeln müsst. Ich finde das Buch wäre auch ein super Geschenk für einen Reiter oder Pferdebesitzer, vor allem jetzt zur kommenden Weihnachtszeit ein toller Tipp 😉 

Übrigens: das Buch ist nicht nur für Pferdebesitzer interessant, sondern auch für den Freund, Ehepartner oder die Familie! So bekommen sie einen kleinen Eindruck, wie es in der Reiterwelt so zugehen kann und verstehen euch dann vielleicht ein wenig besser, wenn ihr vom „Stallboy“, „Paraden“ oder „Hufschlagfiguren“ redet 😆 

Auf jeden Fall ein tolles und lesenswertes Buch! Und nun kommt das Beste noch zum Schluss: ihr könnt dieses Buch nun gewinnen! Ich verlose ein Exemplar auf meinem Instagram-Account und ihr könnt ganz einfach beim Gewinnspiel mitmachen:

  • Folgt mir auf Instagram ⇒ Siobhan_TheTinker
  • Kommentiert eure lustigsten Anekdoten aus dem Stall unter meinem Gewinnspiel-Bild
  • Markiert zwei weitere Freunde

Das Gewinnspiel läuft bis 15.10.2017, 20:00 Uhr. Der Gewinner wird dann per Zufallsprinzip ausgelost und mit etwas Glück gewinnt ihr das Buch 😉

Der Gewinner wird dann per Direkt-Nachricht auf Instagram benachrichtigt. Also schaut unbedingt nach Ablauf des Gewinnspiels in eurem Postfach nach.

 

Leider habe ich eben nur ein Exemplar zu verlosen, aber für alle, die das Buch auch gerne haben möchten, habe ich eine gute Nachricht! Das Buch kostet nicht ganz 10€ und hat somit einen echt fairen Preis!

Hier erhältlich

⇒ z. B. bei Amazon für 9,90 € (°)

⇒ z. B. bei Verlag Reiffer für 9,90 €

 

 

(*) PR-Sample // Das Buch wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

(°) affiliate links // Solltet ihr über diese Links etwas kaufen, bekomme ich eine Vermittlungsprovision dafür. Natürlich ohne, dass ihr dafür mehr bezahlen müsst.

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.