Horse Diary 12.04.2017

Ich habe mir heute wieder fest vorgenommen zu reiten und wollte eigentlich auch weiter am Galopp arbeiten… 

Ich habe mein Tinkerchen also von der Koppel geholt und mir mal wieder viel Zeit zum Putzen genommen. Übrigens zeigen meine zwei Helferlein der WonderStone und das Gummidingens gerade volle Wirkung. Siobhan haart gerade kaum noch, so als hätte ich tatsächlich den Großteil ihres Winterfells schon entfernt. Natürlich kommen an manchen Stellen schon noch einige Haare, aber an der Sattellage sieht es schon ganz gut aus.

Ich habe mich heute auch wieder für den Springsattel entschieden und bin dann in die Halle gegangen. Eigentlich dachte ich, dass Siobhan ordentlich Power hat. Gestern waren wir ja „nur“ im Schritt ausreiten. Aber falsch gedacht, die Dicke war sogar recht gemütlich und etwas faul. Und Galoppieren wollte sie schon gar nicht.

Ich habe sie dann trotzdem zu ein paar Runden Galopp gezwungen und habe dann auch schon Feierabend gemacht. So waren wir nur ungefähr eine halbe Stunde in der Halle. Dafür bin ich dann bei dem schönen Wetter aber noch ausgeritten. Sogar hier war Siobhán für ihre Verhältnisse langsam 😆 

Danach durfte sie dann wieder zurück auf die Koppel und ich habe mit Tari weiter gemacht.

 

Mit Tari wollte ich heute mal etwas Neues ausprobieren und habe ihn zum ersten Mal auf unser Laufband gestellt. Ich weiß nicht, ob er Laufbänder schon von seinen Vorbesitzern kennt, aber er hat es wirklich super gemacht.

Am Anfang hat er etwas dumm geguckt, als es losging und wusste nicht so recht, was er machen soll. Die Füße zu sortieren war etwas schwierig. Aber er hat dann schnell begriffen, was verlangt wird und nach und nach hat man richtig gemerkt, dass er Spaß daran hat. Er hat mehrmals richtig laut abgeschnaubt und abgekaut und wirkte auch insgesamt irgendwie…gelöster. Nicht mehr so angespannt. 

Er war richtig froh um die Bewegung und natürlich kann er auf dem Laufband ganz anders laufen, als wenn ich mit ihm nur Gassi gehe. Das kann man kaum vergleichen. Ich habe jetzt beschlossen, dass Tari täglich auf’s Laufband kommt. So kann er wieder etwas antrainiert werden und verliert nicht ganz so viel Muskelmasse. Übrigens ist das alles mit meinem Tierarzt abgesprochen und ich habe das O.K. von ihm bekommen 😉 

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.